Logopädie

 

Die Aufgaben der Logopädie in der Neuro-Rehabilitation erstrecken sich von logopädischer Abklärung und Therapie bis hin zu Angehörigen- und Patientenberatung bei folgenden Störungsbildern:

Schluckstörungen:

  • logopädische Abklärung des Schluckvermögens.
  • Zusammenarbeit mit unserem HNO – Konsiliararzt. Durchführung der transnasalen flexiblen Endoskopie zur ärztlichen Schluckabklärung.
  • Funktionstraining der schluckrelevanten Strukturen sowie Arbeiten an der Sensibilität.
  • anpassen der Kost in Zusammenarbeit mit unserer Diätologin.
  • erarbeiten von Schluckmanövern.
  • Durchführung therapeutischer Essbegleitungen.


Gesichtslähmungen:
 

Behandlung zentraler und peripherer Gesichtslähmungen mit diversen Techniken wie z.B. ORT, PNF etc.

Sprachstörungen:

  • Hauptziel ist, die verbale und nonverbale Kommunikationsfähigkeit nach Möglichkeit aufzubauen, zu verbessern bzw. wiederherzustellen.
  • Ursächliche Behandlung von Störungen der inneren Sprache, um in weiterer Folge die betroffenen Modalitäten wie z.B. Lesen, Schreiben, Verstehen etc. zu verbessern.
  • In bestimmten Fällen Einsatz kompensatorischer Methoden wie z.B. Erarbeiten von Kommunikationsbüchern, Gestentraining u.ä.

Sprechstörungen:
 

Aufbau, Verbesserung bzw. Wiederherstellung der Kommunikationsfähigkeit durch ein gezieltes Atem-, Stimm- und Artikulationstraining.